CURRICULUM VITAE FORSCHUNG PUBLIKATIONEN  
VORTRÄGE & PRÄSENTATIONEN SYMPOSIEN LEHRE  
WEITERE BERUFLICHE AKTIVITÄTEN KONTAKT  
       
  FORSCHUNG  
  FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE  
 
  • Erwerb von Flexion und Wortstellungsregularitäten in Produktion und Verstehen
  • Entwicklung der Produktion von Texten

        bei

  • typisch entwickelten Kindern
  • atypisch entwickelten Kindern, insbesondere Kindern mit einer spezifischen Sprachentwicklungsstörung
  • bilingualen Kindern mit oder ohne Sprachentwicklungsstörung
 
  DRITTMITTELPROJEKTE  
 2013 - 2019




 


 2008 - 2016


 


 1990 - 1994



 

Zusammen mit PD Dr. Natalia Gagarina, drei Jahre,
"Verbale und nonverbale Indikatoren zur Identifizierung von umschriebenen Sprach-entwicklungsstörungen bei sukzessiv bilingualen Kindergartenkindern." (DFG Az. LI 410/5-1 und Az. GA 1424/3-1),
verlängert um weitere drei Jahre als "Bilinguale Kinder im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule: die Entwicklung ihrer Lese- und Schreibfähigkeiten" (DFG Az. LI 410/5-2 und Az. GA 1424/3-2).

Zusammen mit Prof. Dr. Georg Goldenberg und Prof. Dr. Wolfram Ziegler, zwei Jahre, "Kognitive und neuronale Grundlagen sprachersetzender Gestik" (DFG Az. GO 968/3-1), verlängert um ein Jahr (DFG GO 968/3-2), verlängert um weitere drei Jahre als "Kognitive und neuronale Grundlagen von Gestik und Prosodie im Diskurs" (DFG GO 968/3-3).

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (inhaltliche Leitung) am Forschungsprojekt "Funktionale Determinanten im Spracherwerb: Morphologische Markierung und Wortstellung bei dysphasischen und sprachunauffälligen Kindern mit deutscher oder englischer Muttersprache", finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Az. Ca 50/6-1, Se 249/4-2)